Freitag, 30. Oktober 2015

DENKT an das GEWINNSPIEL!!!

Ihr lieben Leser! bald sind 25.000 Klicks erreicht, und wie ihr wisst, habe ich vor einiger Zeit für dieses Ereignis ein kleines Gewinnspiel ausgelobt:

Urlaub -Gewinnspiel

Das Gewinnspiel endet an dem Tag um 24 Uhr, an dem die 25.000 Klicks voll sind.
Wenn ihr noch mitmachen wollt, schreibt im Originalpost oder hier, warum ihr das Paket gewinnen wollt.

*Tüdelüüü*

Dienstag, 27. Oktober 2015

Der WÄCHTER vor den Toren der WEISHEIT

Wren ist gestresst, neue Uni, mehr Arbeit als gedacht und die drohende nahende Eröffnung des Fimoshops forden all ihre Ressourcen (kennt sich jemand zufällig mit AGBs und so für Onlineshops aus?ANNIKA? bräuuchte da mal Hilfe).Ich bastel wie der Teufel, damit ich euch auch was bieten kann im November^^.



Aber ..es IST halt auch stressig...
Und was macht Wren, wenn sie gestresst ist?
Richtig!
WREN geht RAUS, ne Runde KNIPSEN. 
Heute war auch das ideale Wetter dafür und glücklicherweise befindet sich der Teil der Universität, wo ich mich hauptsächlich befinde, quasi im Wald. Also habe ich eine Pause zwischen zwei Vorlesungen genutzt und bin mal ein bisl auf Fotosafari gegangen.

Wir haben einen wunderschönen Schulgarten, mit Kräutern, einem Teich und Steinbeet:


Ansonsten habe ich mich von den Herbstfarben inspirieren lassen, und bin halt so Richtung Bushaltestelle Ende Unigelänge gewandert.



Die obligatorische Drossel
Ich schlendere also so durch die Gegend, da höre ich ein GEWALTIGES zetern. Und wo was schimpft, ist meistens was los (man kennt das ja von zu Hause), also schlage ich mich in die Büsche. Und tatsächlich: Ein Eichelhäher sitzt auf einem Baum und dreht quasi frei, schimpft und flattert und wippt und hüpft. "Angeber", dachte ich natürlich, war aber nicht mehr in der Lage, das Vieh zu knipsen, da er schon wieder drei Bäume weiter war, bevor ich meine Kamera justiert hatte.

JEDENFALLS stehe ich da, noch so leicht enttäuscht, und starre den hohen, abgestorbenen Baum an... und denke plötzlich so: "Man... diese Holzformation sieht ja aus wie ein Käuzchen"
:

Mal fix rangezoomt.
ES IST EIN KÄUZCHEN!!!!
Quasi vor den Toren des Unigeländes!
EIN WÄCHTER DES WISSENS!!!
Passender geht es kaum, oder? ODER?


Jedenfalls stehe ich da so und staune, nich? und dann...DANN packt mich plötzlich der Schelm: Ich schaue mich um ob jemand guckt, forme meine Hände zu einem Trichter und rufe hinauf :

" Oh Eulenvogel, Wächter des Wissens, lass mich teilhaben an deiner Weisheit! Welchen Rat kannst du mir geben?"

Was soll ich sagen... Das Vieh guckt mich tatsächlich an:


Das wahrhaft Zauberhafte aber ist, was es DANN tut, schaut mal:


Das Käuzchen schließt langsam ein Auge, sieht mich dabei an und verharrt so.

Welchen Rat habe ich also bekommen?
IST DOCH KLAR!:

"Drücke ruhig mal ein Auge zu"

Ich bin beeindruckt.

Danke :)!

Dienstag, 20. Oktober 2015

Einen an der PFANNE! und EIN FLÜCHTLING aus INDIEN

Es wird kühler, es wird kalt, und da ist ja wieder die Zeit gekommen für Suppen, Aufläufe und Wildfleisch, also so herzhaft genialleckeres Zeug was satt macht, zumeist viele Kalorien hat und wärmt. Und ich finde, das ist auch gut so. Nachdem FREUND und ich die letzte Woche in Kürbis schwelgten, wir aßen Kürbisquiche (Der Lowcarbblog hat da ein GENIALES REZEPT  , das so lecker ist, dass ich wünschte es wäre von mir;), UNBEDINGT ausprobieren!), Kürbisfritten, Kürbisuppe, und uns den Bauch mit Wild vollschlugen (Reh, Wildschwein, Ente), hatten wir nur noch Reste im Kühlschrank. Der Magen knurrte, aber bei der Kälte Abends nochmal rauszugehen...NÄH!, da waren FREUND und ich uns einig.

Also was macht man?(und hier wird es jetzt ganz furchtbar nostalgisch und erinnerungsträchtig, jedenfalls für mich): Man MACHT eine RESTEPFANNE. Die halbe Paprika, die Kartoffelreste, das Schälchen Reis und was sonst noch so im Kühlschrank steht, weil es zu schade zum Wegwerfen war, wird zusammen in eine Pfanne geklatscht. Und meine Lieben, das SCHMECKT! gefühlt besser als jedes Restaurantessen. 
Ich liebe RestePFANNEN, ihr seht also , dass die Überschrift gut gewählt ist.

Nun sieht ja aber der Kühlschrank eines LCHFlers geringfügig anders aus als der eines Otto-Normal-Essers.
Hat uns das abgehalten? 
NEIN.

Und so gab es die:


ULTIMATIVE LCHF-RESTPFANNE
Mit noch nicht gestockten Eiern zur besseren Übersicht.

Das ist jetzt eigentlichkein Rezept, aber vielleicht mag es jemand nachbauen.

Was haben wir da reingeballert?
-Reste von einer Chorizo, kleingeschnitten
-eine sehr reife Avocado
-Zwiebelreste
-Salamireste
-Hähnchenbrustreste
-Schinkenwürfelreste
-8 Eier 
-Gewürze
-Käsereste
-1/2 Packen Sauce Hollandaise.


Zubereitung?

Kokosöl inne Pfanne, alles reinwerfen, freuen (Der Aspekt der Freude ist sehr wichtig), essen.

*NOMNOM*

Und SO sah das FERTIG aus:

Das gewaltige LCHF-Gericht der absoluten Sättigung^^

Kommen wir nun vom Kulinarischen zum Erstaunlichen.

Quasi noch GANNNNZ frisch, ich habe mich kaum vom Schreck  erholt.
Ihr müsst euch das vorstellen: Ich schneide ganz friedlich meinen Blumenkohl in der Küche klein (Blumenkohlcurry) als plötzlich ein indischer Flüchtling vor mir steht und mit seinen Armen fuchtelt.

Ich lasse das Bild noch ein wenig auf euch wirken.

.

.


.

.
.
Auflösung?
Gut!

Da ist doch MIT dem  Blumenkohl eine GRÜNE STABHEUSCHRECKE mitgereist, ein Baby noch, winzig und niedlich.Schaut mal:

Erschreckende verschreckte Schrecke
FREUND meinte völlig trocken:" Mal gut, dass du die gefunden hast, ich hätte die vermutlich platt gemacht, bevor ich gesehen hätte, WAS da krabbelt"

Na, da hat die wohl Glück gehabt:).

Sie sitzt jetzt  in einer improvisierten Box mit Luftlöchern und etwas Wasser, und Morgen such ich ihr mal Brombeerblätter zum knabbern ... das arme Vieh.

*Hach*

*Tüdelüüü*

Samstag, 17. Oktober 2015

EPISCHE Kunst und Shop SNEAK-PEAK!

Mein Laptop ist toll!
Also noch toller als sonst, denn jetzt hat er nicht nur innere Werte , sondern sieht auch von Außen einigermaßen episch aus:

Zu sehen ist oben Links mein Wappentier, der Zaunkönig, und dann eine Menge Erinnerungen an Hiddensee, ganz unten rechts sind Ein Borstenwurm und eine Cyclops-Nauplie zu sehen.

Gemalert hat das eine Bio-Kommilitonin von mir aus Greifswald, nämlich die Nina Büchner. Der Weg von der Idee bis zum Bild war recht lustig, und zwar hatten wir Studis auf Hiddensee an einem Abend, nach getaner Arbeit versteht sich, schon gut einem im Tee. Irgendwer fing dann an, sich von Nina ein Einhorn auf ihre Gummistiefel malen zu lassen. Das Ergebnis war SO gut dass sogleich ein jeder ein Bildchen haben wollte, und in Ermangelung von Gummistiefeln wurde das halt auf die Haut gepinselt. An dieser Stelle möchte ich anfügen, dass auch Edding nur höchstens ne Woche hält. Schade, denn mein "Tattoo", ein originalgetreuer Fisch, war echt gut geworden.
Jedenfalls hatte ich  die fixe Idee, dass Nina doch meinen Laptop bepinseln könnte, so als Erinnerung an das Praktikum .
Sie hat tatsächlich ja gesagt, und das Ergebnis seht ihr nun oben:).
Ich finde es klasse, und vielleicht mag ja jemand von euch auch etwas von ihr mit schönen Zeichnungen verzieren oder euer Haustier von ihr porträtieren lassen:D.
Hier noch ein paar ihrer Bilder:




Ein echtes Talent, oder?
Schreibt mir einfach bei Interesse, ich leite das dann weiter:D.
Danke nochmal Nina für die tolle Laptop-Verzierung, ich liebe es!

Kommen wir nun zum versprochenen SNEAK-PEAK für meinen Fimo-Zeug Shop (Öffnet am 1.11.2015).

Zunächst etwas LCHF-Konformes: Ihr seid LCHFler und STOLZ drauf? mit diesem Anhänger  bestehend aus einem GANZEN Schinken, Ei und Broccoli, könnt ihr das in Zukunft jedem zeigen (und auch gleich betonen, dass man bei LCHF DURCHAUS Gemüse isst)


Als nächstes etwas für diejenigen, die nie Glück bei irgendwelchen Spielen haben: Ständig fällt der Würfel falsch? bei Mensch- ärgere -dich- nicht ziehen alle an dir vorbei? DAS hat JETZT ein Ende! Mit dem Würfel-Glück-Drachen als Talisman wirst du NIE wieder verlieren, denn er wacht eisern über den Schatz deines Erfolgs! (vergiss nur nicht ihn zu füttern)


Macht euch noch ein SCHÖNES Wochenende!

*Tüdelüüü*


Donnerstag, 15. Oktober 2015

PAH!

Irgendwas musste ja schiefgehen beim Einzug ins neue Heim... in diesem Fall war es die Internetverbindung. ZACK,WECH, an hochladen nicht zu denken. Sollte jetzt wieder dauerhaft besser funktionieren. PAH! Als wenn ich mich DAVON einschüchtern ließe, lächerlich.... da gab es schon ganz andere Sachen ;).

Sonntag, 4. Oktober 2015

FachIDIOTEN und KUNST

Ich weiß ja, dass ihr total auf feine Bilder steht. Glücklicherweise war die ganze Woche über herrlichstes Altweibersommerwetter. Schade nur, dass ich in der Uni saß und zum 25.0000 Mal theoretisch meinen Stundenplan fertigbaute (Denn anmelden können wir uns erst am Montag, nich). Dafür weiß jetzt vermutlich auch jeder der NICHT dabei war, dank unterbewusster Schwarm-Intelligenz-Übertragung, wie das mit den Unistundenplänen so funktioniert.

Für ein, zwei Bilder war dann aber doch Zeit, und nachdem ich mich ja in letzter Zeit nur sporadisch gemeldet habe und das mit überwiegend bilderlosen Beiträgen, präsentiere ich heute mit Freuden die ersten Schnappschüsse:


Zuallererst, das, was ich sah, als ich den Universitätscampus betrat. Wisster Bescheid ne?
 

Ein Schnappschuss aus dem Licher Stadtpark, mit chillenden Enten.

Und auch heimische Kunst konnten FREUND und ich dort entdecken :).


*Tüdellüüüü*

Freitag, 2. Oktober 2015

endLICH!

Ich fürchte, meine lieben Leser und Leserinnen, ihr werdet in nächster Zeit noch einige LICH-Sprüche über euch ergehen lassen müssen. Immerhin wirbt dieses flauschige Städtchen auch mit "HerzLICH willkommen in LICH" (hoahoa)
Aber ich wählte dieses Wort nicht nur des Wortwitzes wegen, denn es gibt tatsächlich einige "Endlichs" in dieser Woche:

1. ENDLICH ist die Erstsemesterwoche rum...
Ganz ehrlich? die Informationen die wir bekommen haben, hätte man auch in drei Tage packen können. Die meiste Zeit bin ich einfach nur zu früh aufgestanden, um dann rumzusitzen und zu warten. Mangelhafte Organisation und das in einem Lehramtstudiengang. Positiv an der Sache: Man kann die Kommilitonen recht ausführlich kennen lernen. Ich habe sogar eine LCHFlerin gefunden, wenn das mal kein Erfolg ist!

2. ENDLICH Licher Bürger!
Joa, FREUND und ich sind jetzt erfolgreich in Lich angemeldet. Recht nett ist das große Begrüßungspaket, welches aus diversen Gutscheinen besteht, mit denen man echt etwas anfangen kann! Schön und liebevoll gemacht und dank unserer großartigen Vermieterin, welche 33 Jahre beim Amt gearbeitet hat, waren wir in 10 Minuten durch. Tja, so schnell war ich noch nie außm Einwohnermeldeamt wieder raus. Wer von meinen Lesern hier hatte mir noch gleich den Horror schlechthin prophezeit? HA! du lagst falsch! (Hätte aber selbst auch nicht damit gerechnet)

3. ENDLICH eine gute Mensa!
Liebe Freunde des LCHF: In der MENSA gibt es einen GRILL. Da Bekommst du JEDEN Tag, wenn du denn willst, Steak und Wurst und so mit Gemüse und Salat-Beilage! Für 2.50 Öcken! Da guckter doof, wa?

4. ENDLICH Nebengewerbe!
 Heute habe ich meinen Gewerbeschein abgeholt.
Dennnnnn *Trommelwirbel* ich mache mein NOM² Fimozeug zum Nebenjob. Das Konzept ist ausgearbeitet und ich habe genug rumprobiert so dass meine Basteleien jetzt Marktreif sind. Der Shop geht am 1.11.2015 Online, und ihr werdet die Ersten sein, die den Link bekommen!Es wird eine große LCHF-Section geben, mehr wird noch nicht verraten;). Freut euch  aber auf Sneak-Previews hier auf dem Blog

5. ENDLICH wieder mehr Zeit für den Blog!
Wir sind eingewöhnt und eingelebt, der Grundstein steht, und ich habe wieder mehr Zeit für euch was mich sehr freut!

Fühlt euch gedrückt und geknuddelt!

Und denkt daran: MORGEN ist Feiertag!!! Also schnell noch Einkaufen gehen! Ich hätts fast verpeilt^^°.
*Tüdelüüü*